32.

Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft

am 28.11.2019 im forum M in Aachen

Titelbild © forum M

Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft

Das 32. Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft zum Thema "Vermeidung und hochwertiges Recycling von Kunststoffabfällen" findet am 28.11.2019 im forum M in Aachen statt.

Das 32. Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft zum Thema "Verbundmaterialien: neue Abfälle – neue Herausforderungen" findet am 28. November 2019 im forum M in Aachen statt.

Jährlich wird auf dem Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft ein spezielles, besonders relevantes abfallwirtschaftliches Kernthema in konzentrierter Form einer Zuhörerschaft aus Industrie, Ingenieurbüros und Umweltverwaltung präsentiert.

Nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklungen sowie Antworten auf gegenwärtige Probleme in der Wasser- und Abfallwirtschaft werden aufgezeigt und diskutiert.

Veranstalter

Institut für Siedlungswasserwirtschaft IAR RWTH LANUV

Programm

Programm

Tagungsprogramm 2019

Tagungsprogramm 2018

32. Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft
"Verbundmaterialien: neue Abfälle – neue Herausforderungen"
am 28. November 2019 im forum M, Aachen

– Anmeldungen sind ab sofort möglich –

Mit der Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes wird dessen ökologische Fortentwicklung angestrebt. Vor allem das Ressourcenmanagement und die Ressourceneffizienz sollen verbessert werden. Die Vermeidung von Abfällen soll gestärkt und die Vorbereitung zur Wiederverwendung sowie das Recycling sollen gefördert werden. Auch mit der neuen Gewerbeabfallverordnung wird vor allem das Ziel verfolgt, die fünfstufige Abfallhierarchie umzusetzen. Sie sieht in erster Linie die Getrennthaltung gewerblicher Siedlungsabfälle und deren Zuführung zum Recycling vor.
Vor diesem Hintergrund wird das 32. Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft am 28.11.2019 sich insbesondere der hochwertigen stofflichen Verwertung von Abfällen widmen.
Faserverbundwerkstoffe wie kohlefaserverstärkte Kunststoffe (CFK) und Carbonbeton oder Mischkunststoffe stellen in dieser Hinsicht eine besondere Herausforderung dar. Die Verwertung dieser Abfälle, insbesondere Konzepte für ein hochwertiges Recycling, werden daher im Fokus der Veranstaltung stehen.
Ein weiterer Themenblock wird sich dem Umgang mit teerhaltigem Straßenaufbruch widmen. Hier wird ein Ausstieg aus der Verwertung von teerhaltigem Straßenaufbruch im Straßenbau angestrebt. Vorgestellt werden Eckpunkte für ein neues Arbeitsblatt des LANUV NRW und ein Verfahren zur thermischen Behandlung von teerhaltigem Straßenaufbruch. Der aus der thermischen Behandlung resultierende mineralische Abfall kann in den Niederlanden als Sekundärrohstoff eingesetzt werden.
Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit uns über die Anforderungen an ein hochwertiges Recycling. Zur Teilnahme laden wir Sie herzlich ein.

Das aktuelle Programm finden Sie hier

Weitere Tagungen
Essener Tagung
Kölner Kanal und Kläranlagen Kolloquium

Anmeldung

Anmeldung © forum M

Online-Anmeldung

Anmeldungen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Location

Location © forum M

Tagungsort

Das 32. Aachener Kolloquium für Abfall- und Ressourcenwirtschaft findet im forum M in Aachen statt.

forum M
(Mayersche Buchhandlung)
Buchkremerstr. 1 – 7
52062 Aachen

Hotelreservierung

Aquis Grana Cityhotel
Büchel 32
52062 Aachen
Tel.: 0241 / 443-0
Fax: 0241 / 443-137
E-Mail: info@hotel-aquisgrana.com

Der Preis für ein Einzelzimmer beträgt 89,00 EUR inkl. Frühstücksbuffet.
Bitte richten Sie Ihre Reservierung bis zum 28.10.2019 unter dem Stichwort "AKAR-RWTH" an das Aquis Grana Cityhotel.

 

Kontakt

Kontakt

Kontakt

Datenschutzinformation:
*Die Informationen zur Verwendung meiner Daten
(www.aka-ac.de/datenschutz) habe ich zur Kenntnis genommen.

Ansprechpartnerin
Themenvorschläge, Presse und Sponsoring

Dr. Verena Kölling

Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Wassergütewirtschaft der RWTH Aachen
Mies-van-der-Rohe-Str. 1
52074 Aachen
Telefon: (0241) 80-252 14
Telefax: (0241) 80-229 70

et@isa.rwth-aachen.de